ASC Plose – ASV Schabs

ASC Plose – ASV Schabs

Geteilte Punkte im Derby gegen Schabs

Ein merkwürdiges Spiel, bei dem man bereits nach ZWEI Minuten 0:2 hinten lag. Doch unseren Jungs schien dies nichts auszumachen, da es nach weiteren 20 Minuten plötzlich 3:2 für den ASC Plose stand. Leider reichte es zum Schluss nicht für einen Sieg und so teilten sich die beiden Teams die Punkte. (im Bild Leitner Mirko, der am Samstag seinen 23. Geburtstag feierte)

In einer optimalen Derbykulisse gab es am Samstag ein flottes Spiel, bei dem es sofort zur Sache ging. Nicht einmal eine Spielminute war vergangen als es schon Freistoß für die Schabser gab. Hilber Andreas zog aus rund 25 Metern ab und traf mit einem Bombenschuss zum 0:1. Es verging wieder nicht einmal eine Minute und der Ball zappelte schon wieder im Netz der Plosener. Diesmal war es Schabs Nummer 8 Oberhauser Florian der alleine vor unserem Goalie Arre eiskalt blieb und den Ball zum 0:2 einschob. Die Zuschauer, sowie die Spieler des ASC Plose waren schockiert. Was war da passiert?

Aber es gab keine Zeit zum Nachdenken. Das Spiel ging weiter. Nun waren unsere Jungs hellwach bei der Sache und spielten nur mehr drauf los. Der Anschlusstreffer war gesucht und der Druck auf das Tor der Gäste stieg immer mehr. In der 8. Minute kam es dann dazu. Nach Querpass von Messner Flo musste unser Torjäger Migge den Ball nur mehr ins Tor begleiten. Aber das war nur der Anfang. Neun Minuten später kam der Ball auf die Seite zu Oberhauser Valentin alias „230 Volt“ der mit einem direkten Heber Migge im Strafraum freispielte. Dieser nahm den Ball an und gleichte mit einem Volleyschuss aus. 2:2 nach 17 Minuten.

Der ASC Plose war nun nun nicht mehr zu stoppen und drückte ununterbrochen aufs Gaspedal. Diesmal hatte Valle selbst die Chance zur Führung. Migge spielte den Flügelflitzer mit einem hohen Seitenwechesel an. Valle nahm den Ball an und zog ab aber Tormann Birladeanu wehrte den Schuss souvären ab. Dann ein Eckball von unserer linken Seite. Supoknof wurde im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Fischer Günni verwandelte diesen und nach 22 Spielminuten war der Spielstand gedreht. Was für ein Spielbeginn!! Und es ging weiter. Das Spiel ging dann wieder mehr hin und her. Und während der ASV Schabs zu keinen nennenswerten Chancen kam gab es auf Seiten der „Bergila“ kurz vor der Pause eine Großchance für Flori, der im Eins-gegen-Eins-Duell mit Birladeanu aber ein bisschen zu lange brauchte sich zu entscheiden was er genau machen sollte. 3:2 also der Pausenstand. Große Unterhaltung für die Fans in der 1. Hälfte, die gespannt auf die zweite Hälfte warteten.

In der zweiten Halbzeit gab es wiederum einen hohen Spielrythmus aber es gab nicht mehr so viele Chancen, wie im ersten Durchgang. Unser Team musste den vierten Treffer erzielen um sich die drei Punkte zu sichern aber Schabs lauerte auf Fehler und Unachtsamkeiten. In der 60. die Großchance für das 4:2. Profanter Manuel setzte sich auf der rechten Seite super durch und präsentierte sich alleine vor dem gegnerischen Tor, schoss aber knapp vorbei. Dann ein Aufbaufehler in unserer Abwehr. Blitzschnell kam der Ball zu Cassius David der aus 20 Metern abzog. 3:3. Bitter. Aber den vierten Treffer musste man so und so machen und so warf unser Team alles nach vorne. Aber es sollte einfach nicht mehr sein. Auch der Schuss vom eingewechselten Schnigsl vor dem leeren Tor ging knapp über die Oberlatte und so blieb es beim Endstand von 3:3.

Was für ein Spiel. Was für Emotionen und was für ein Pech für unsere Jungs, die sich den Sieg verdient hätten. Am Ende muss man sich aber mit dem einen Punkt zufrieden geben und so weiter machen. Am kommenden Sonntag spielen wir nämlich in Natz gegen den Tabellenführer und die Derby-Serie geht weiter. Eine geschlossene Mannschaftsleistung ist gefragt um den Aufstiegsfavoriten ein Bein zu stellen. Stadionzeitung vom 27.10.2018

ASC Plose: Markart Armin, Messner Raphael, Knoflach Thomas, Leitner Mirko, Schatzer Marian, Miuli Marco, Oberhauser Valentin (57. Stockner Matthias), Fischer Günther, Burger Michael, Messner Florian, Profanter Manuel (67. Ellemund Gabriel)

ASV Schabs:  Birladeanu Vladimir, Hilber Andreas, Defrancesco Davide, March Lukas, Salcher Dominik (61. Goller Peter), Unterkircher Jonas, Rottensteiner Michael (83. Cassius Ivan), Oberhauser Florian (30. Rienzner Markus), Mair Hannes, Cassius David, Goller Felix (42. Oberhuber Manuel)

Torschützen: 0-1  Hilber Andreas (1.), 0-2 Oberhauser Florian (2.), 1-2 Burger Michael (8.), 2-2 Burger Michael (17.), 3-2 Fischer Günther (22.), 3-3 Cassius David (67.)

Rote Karten: Rienzner Markus (76.) Leitner Mirko (89.)