ASC Plose – SG Barbian/Villanders

ASC Plose – SG Barbian/Villanders

Erster Saisonsieg gegen die SG Barbian/Villanders

Ein wahres Torspektakel gab es am Sonntag in St. Andrä. Nach einer packenden Partie mit 7 Toren und einer roten Karte setzten sich unsere Jungs am Ende mit 4:3 gegen die SG Barbian/Villanders durch. (Im Bild Doppeltorschütze Schatzer Marian)

Nach der Heimniederlage gegen den ASV Reischach, wollten es unsere Jungs diesmal besser machen und den ersten 3er der Saison erzielen. Dementsprechend starteten wir gut ins Spiel und erspielten uns von Anfang an gute Chancen. In der 21. Minute konnten wir uns mit dem 1:0 belohnen. Nach einem Eckball versenkte unser Abwehrkoloss Sedl den Ball mit dem Kopf im langen Eck. Nur 3 Minuten später scheiterte Kainzwaldner Michael nach einem schön vorgetragenen Spielzug über die rechte Seite am Pfosten. Die Gäste wurden nun stärker und erspielten sich gute Möglichkeiten, konnten daraus aber noch kein Kapital schlagen. Dann waren wir wieder am Zug: Nach einem langen Pass zog Günni direkt von der Strafraumgrenze ab, scheiterte jedoch am stark reagierenden Gästetorwart. In der 37. Minute machte es Raf besser: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß stand unser Flügelflitzer alleine vor Zanon und schob den Ball zum 2:0 ein. Die Freude währte aber nur kurz, denn nur 3 Minuten später kam die Spielgemeinschaft wieder ran. Nach einer Eckballvariante schoss Kainzwaldner Michael alleingelassen zum 2:1 ein. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Der Start in die 2. Halbzeit verlief nicht gut für unsere Jungs. Nach nur 5 Minuten tankte sich Moser Lukas auf der linken Seite durch und erzielte durch einen Schuss ins lange Eck den Ausgleichstreffer. In der 61. Minute dann der erneute Führungstreffer für unsere Mannschaft. Unser Bomber Pingl wird außerhalb des 16ers freigespielt, nimmt den Ball mit in den Strafraum und schiebt zum 3:2 ein. Nun waren es wieder die Gäste, die versuchten den erneuten Ausgleich zu erzielen, scheiterten jedoch an unserer Abwehr oder am Torwart Ossi. In der 73. Minute wurde Pingl auch noch mit Gelb-Rot vom Platz gestellt und alles lief auf eine heiße Schlussphase hinaus. Kurz nach dem Platzverweis wurde unser Flor ideal freigespielt, sein Schuss ging jedoch um wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Dies rächte sich nur 2 Minuten später, als Moser Simon nach einem Pass in den 16er zum 3:3 einschoss. Die Gäste gewannen nun natürlich die Oberhand, aber unsere Jungs waren über Konter gefährlich. So kam es in der 79. Minute zur erneuten Führung: Unser Abwehrkoloss Sedl drückte den Ball nach einem Eckball erneut mit dem Kopf ins lange Eck. In den letzten Minuten entwickelte sich dann die erwartete Abwehrschlacht. Die Gäste drückten auf den Ausgleichstreffer, aber unsere Mannschaft wehrte sich mit allen Mitteln und ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Nach 96. Minuten war es dann soweit und der erste Sieg der heurigen Saison war perfekt.

Unsere Jungs zeigten eine gute Vorstellung und belohnten sich am Ende für den Einsatz und den Kampfgeist. Auch wenn man gleich 2 Führungen aus der Hand gab, kamen unsere Jungs auch nach den Ausgleichstreffern und der roten Karte wieder zurück und konnten am Ende das Spiel mit 4:3 gewinnen. Jetzt gilt der Fokus natürlich sofort wieder auf das nächste Spiel zu richten. Am Sonntag geht es gegen den ASV Vahrn um die nächsten wichtigen Punkte. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in Vahrn.

ASC Plose: Fellin Oskar, Oberhofer Tobias (62. Ellemunt Elias), Schatzer Marian, Knoflach Thomas, Hafner Daniel, Fischer Günther, Messner Florian, Messner Raphael, Oberhauser Maximilian (90. Profanter Manuel), Burger Michael (70. Leitner Mirko), Stockner Hansjörg

SG Barbian/Villanders: Zanon Thomas, Unterthiner Daniel, Kelderer Matthias, Bellocchio Ivan, Mair Peter (39. Rabensteiner Stefan), Kelderer Manuel, Mair Dennis, Kainzwaldner Klaus, Moser Lukas (58. Kofler Markus), Moser Simon, Kainzwaldner Michael (82. Rabensteiner Jonas)

Torschützen: 1-0 Schatzer Marian (21.), 2-0 Messner Raphael (37.), 2-1 Kainzwaldner Michael (40.), 2-2 Moser Lukas (51.), 3-2 Stockner Hansjörg (61.), 3-3 Moser Simon (77.), 4-3 Schatzer Marian (79.)

Rote Karte: Stockner Hansjörg (73.)