Landesligaauftakt verläuft nicht erfreulich, 3:2 Niederlage in Salurn

Landesligaauftakt verläuft nicht erfreulich, 3:2 Niederlage in Salurn

Nach einer sechswöchigen Vorbereitungsphase ging es am Samstag 03. September endlich los mit dem Auswärtsspiel gegen Salurn. Gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner der mit einer Fünferkette die Räume versuchte engzumachen, taten wir uns besonders in der ersten Hälfte sehr schwer. In der zweiten Hälfte als man mehr über die Seiten agierte schaffte man es den Abwehrriegel mehrmals zu durchbrechen, doch die Tore für uns fielen nach Eckbällen. Zwei klare Abseitstore für Salurn sorgten aber dafür, dass wir mit einer Niederlage nach Hause zurückkehren mussten. Im Bild Oberhauser Hannes, der sein erstes Landesligaspiel von Beginn an absolvierte.

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen Salurn konnte sich keine der beiden Mannschaften zu Beginn größere Torchancen erarbeiten. Außer einem Freistoss von Fischer Günther (9.) aus 35 Metern der beinahe den Salurner Torwart überraschte konnte nichts bestaunt werden. Mit der ersten Torchance ging dafür Salurn in Führung, wobei ein langer Ball über unsere linke Abwehrseite gelangte und der Querpass von Knoflach Philipp falsch eingeschätzt wurde und so der Stürmer zum 1:0 traf. Im weiteren Spielverlauf neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld, unsere Mannschaft agierte zu viel über die Mitte, zwingendes entwickelte sich daraus leider nicht. Salurn beschränkte sich auf die Defensive und auf vereinzelte Vorstöße. Bei einem Freistoss für Salurn musste sich unser Keeper Knoflach Philipp mächtig strecken um den gutgeschossenen Schuss aus dem Kreuzeck zu drehen.

Bald schon in der zweiten Hälfte gelang uns der Ausgleichstreffer durch einen wunderschönen Fallrückzieher von Stockner Hansjörg, wobei der Ball zweimal nach einem Eckball abgeblockt wurde und dann zur Mitte kam, wo unser Bomber akrobatisch einschoss. Nunmehr spielten wir vermehrt über unsere Flügelspieler Oberhauser Maxi und Stockner Matthias und konnten den Gegner mehrmals in Verlegenheit bringen, doch zählbares kam nicht heraus. Auch weil der letzte Pass nicht gelingen wollte oder wir nicht rechtzeitig nachrückten. Bei einem Rückpass von Oberhauser Hannes auf Knoflach Philipp schoss unser Keeper an der Strafraumgrenze den Gegenspieler an, doch mit vereinten Kräften konnten wir die Situation beheben (62.). Im Gegenzug traf Oberhauser Maximilian mit einem strammen Schuss den Aussenpfosten. In der 70. Minute mussten wir dann aber das 2:1 hinnehmen was aus einer klaren Abseitsstellung des Torschützen resultierte. Fischer Günther hatte dann wenig später die passende Antwort, als er nach einem Eckball am zweiten Pfosten freistehend zum 2:2 traf (74.). Eine unnötige gelb-rote Karte in der 84. Minute musste dann Prosch Alexander innerhalb 10 Minuten hinnehmen und dieses kurze Durcheinander in unserer Mannschaft nutzte der Gegner zum 3:2, wobei wiederum der Torschütze klar im Abseits war. Wir stemmten uns nochmals gegen die Niederlage, hatten aber durch einen Freistoss von Fischer Günther den der Torwart aus dem Eck holte und bei den folgenden Eckbällen die zuerst auf der Linie geklärt wurde und dann knapp danebensegelte nicht das Glück auf unserer Seite (89.). Bei einem sehr großzügig gegebenen Elfmeter nach einem langen Abschlag des Torwarts und einem Stolperer des Salurnerstürmers im Plosestrafraum gab es Elfmeter den Knoflach Philipp jedoch parierte und der Nachschuss neben das Tor ging.(tj)

Aufstellung ASC Plose: Knoflach Ph., Messner Ra., Knoflach Th., Oberhauser Ha. (ab 76. Prosch Al.), Rabensteiner, Miuli Ma., Stockner Ma. (ab 66. Franzelin), Fischer, Stockner Ha., Messner Fl., Oberhauser Ma.

Tore: 1:0 (19.); 1:1 Stockner Hansjörg (48.); 2:1 ; 2:2 Fischer Günther (74.), 3:2 Mochen Gabriele (86.)