ASC Plose – AFC St. Pauls 0-5

ASC Plose – AFC St. Pauls 0-5

Eine 5-0 Schlappe gegen den Landesligameister St. Pauls

In einem flotten Landesligaspiel vor sehr vielen Zuschauern spielte der AFC Pauls sehr clever und routiniert sein Landesligaspiel zum Meistertitel herunter. In der 16. Minute köpfte Schweigkofler zum 1-0 ein, wenig später erhöhte er nach einem Steilpass sogar auf 2-0. Kurz vor der Halbzeit schoss Clementi von der halblinken Strafraumgrenze einen Freistoß genau ins lange Kreuzeck zum 3-0. Kurz nach der Halbzeitpause erhöhte Kaufmann von links durch einen Bogenschuss genau ist Kreuzeck zum 4-0 und am Ende des Spiels erhöhte noch Albenberger auf 5-0, was auch den Endstand bedeutete. im Bild Hannes Oberhauser

Stadionzeitung 07.05.2017

In einem schwungvollen Spiel hatte die Mannschaft aus Pauls schon nach 2 Minuten die erste gute Tormöglichkeit. Clementi setzt sich auf der rechten Seite durch, zieht in den Strafraum und der gute herauslaufende Torhüter Knoflach, konnte den Schuss noch parieren. Wenig später auf der Gegenseite kommt Stockner Hansjörg an der Strafraumgrenze zum Ball, der zieht gleich ab und der hervorragende Torhüter Tarentino konnte den Ball mit einer Glanzparade zur Ecke abwehren. In der 16. Minute passierte es, nach einem unnötigen Foul an den Stürmer, wurde der Freistoß scharf vor das Tor geschossen, wo Schweigkofler am höchsten stieg und mit dem Kopf das 1-0 machte. Es entwickelte sich ein schnelles und rassiges Spiel, in dem wir gut mitspielten, in der Defensive gut standen und kaum Torchancen zuließen. In der 22. Minute erkämpft sich Pauls im Mittelfeld den Ball, spielt ihn steil auf den schnellen Schweigkofler, der stürmte über die rechte Seite in den Strafraum und schob den Ball clever ins lange Eck zur 2-0.

Wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und Stockner Hansjörg geht, nach einem genialen Fischer Steilpass über die Verteidigung, alleine auf‘s Tor zu. Den Gewaltschuss konnte Tarentino mit einer Reflex – Fußabwehr an den Pfosten lenken, aber der Ball kollerte über die Linie ins Feld zurück. Kurz vor der Pause erhöhte Clementi durch einen wunderschönen Freistoß ins Kreuzeck auf 3-0, was auch den Pausenstand bedeutete.

Kaum aus der Kabine, klingelte es erneut. Ein schöner Seitenwechsel von der rechten auf die linke Seite, den der mitlaufende Verteidiger Kaufmann geschickt mitnahm und mit einem schönen Bogenschuss ins lange Kreuzeck zum 4-0 zirkelte. Von diesem Zeitpunkte an war uns die Mannschaft aus St. Pauls überlegen, verwaltete den Ball gut und kontrollierte das Spiel. Nur durch viel Laufarbeit konnten wir das Spiel einigermaßen offen halten und um nicht noch mehr Tore zu bekommen. In der 57. Minute der erste Warnschuss von Messner Florian von der Strafraumgrenze, der am Tor vorbei geht. Wenig später schießt Clementi einen Freistoß aus 20 Meter über die Mauer, den unser Torhüter Knoflach mit einer Glanzparade zur Ecke abwehrte.

In der 80. Minute war es wieder Stockner Hansjörg, der einen Freistoß von der Strafraumgrenze knapp am Tor vorbei schießt. In den Schlussminuten ein langer Pass auf den zweiten Pfosten, wo der mitlaufende Schweigkofler den Ball in die Mitte spielte und Albenberger trocken zum 5-0 Endstand einschießt.

Fazit: In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt, bei 3 Toren hatte Pauls das nötige Glück, dass der Ball an den Pfosten ging und ins Tor, auf der Gegenseite ging beim Schuss von Stockner Hansjörg der Ball an den Pfosten und nicht ins Tor. Aber die Mannschaft aus Pauls ist ein würdiger Meister, hat gute Fußballer in ihren Reihen, nur das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. Kopf hoch, bei den letzten noch verbleibenden Spielen, können wir es besser machen und den Paulsner gratulieren wir zum würdigen Meistertitel. (np)

 

ASC Plose: Knoflach Philipp, Messner Raphael , Goller Hannes(73. Gasser Lukas), Oberhauser Hannes, Rabensteiner Stefan, Miuli Marco, Stockner Matthias (83. Miuli Giuseppe), Fischer Günther, Stockner Hansjörg, Messner Florian (62. Gasser Lukas), Leitner Mirko (56. Miuliosten Giuseppe)

AFC St. Pauls: Tarentino Antonio, Kaufmann Alexander, Ohnewein Hannes, Fabi Simon, Mayr Fabian, Obkircher Lukas, Scheigkofler Benjamin, Huber Johannes (80. Gruber Stefan), Clementi Jonas (81. Albenberger Thomas), Gasser Daniel, Debeyak Thomas (71. Messner Tim)

Torschützen: 0-1 Scheigkofler Benjamin (16.), 0-2 Scheigkofler Benjamin (22.), 0-3 Clementi Jonas (45.), 0-4 Kaufmann Alexander (47.), 0-5 Albenberger Thomas (90.)