SSV Pfalzen – ASC Plose

SSV Pfalzen – ASC Plose

Wichtige drei Punkte in Pfalzen

Das gestrige Duell im Pustertal sorgte für große Unterhaltung und viel Emotionen. Ein richtiges Torfestival, das erst in den letzten Spielminuten entschieden wurde. (im Bild Scharfschütze Hafner Daniel)

Ein Spiel bei dem der SSV Pfalzen nichts zu verlieren hatte und das Spiel auch von Anfang an genauso anging. Für Plose jedoch waren die drei Punkte immens wichtig im Kampf gegen den Abstieg. So gab es von Beginn an ein tolles Spiel. Pfalzens Kolay eröffnete den Toraustausch per Abstauber bereits in der 3. Minute. Darauf folgte fünf Minuten später die Anwort der Ploseler mit einem Hand-Elfmeter, den Günni souverän verwandelte. Beide Teams agierten nun achtsamer und riskierten nicht mehr viel. Keiner wollte das nächste Tor kassieren. Dann in der 31. Minute ein Volleyschuss von Kolay aus rund 25 Metern der über Goalie Andi im Tor landete. Doch wieder kam die Antwort unserer Jungs wenige Minuten später. Daniel Hafner, alias Dani Alves fasste sich ein Herz und schoss einen Abpraller aus ebenfalls ca. 25 Metern ins linke Kreuzeck. „Golazooo!!“. Nun kamen unsere Jungs richtig in Schwung und die Chancen kamen im Minutentakt. Der Führungstreffer durch Bomber Migge lag schon länger in der Luft. Maxi tankte sich auf der linken Seite durch und legte den Ball in die Mitte wo der alleinstehende Migge nur mehr einschieben musste. Was für eine erste Halbzeit. Fünf Tore und alles noch offen.

In der zweiten Spielhälfte sank der Spielrhythmus anfangs ein wenig. Die Hausherren waren immer noch im Spiel und waren sich dessen auch stark bewusst. So kam nämlich in der 61. Minute das nächste Traumtor. Auer traf dieses mal aus ca. 30 Metern die Kugel perfekt und Goalie Andi war geschlagen. Nun nahm das Spiel wieder etwas mehr Schwung auf. Plose brauchte den Führungstreffer unbedingt. Unsere Jungs drückten jetzt nochmal Volles und versuchten es vor allem auf den Flügeln und durch Standards. Der Treffer kam zwei mal aber beides mal entschied der Schiedsrichter auf Abseits. In der Schlussphase spielte man fast ausschließlich auf einem Tor, doch der Ball wollte nicht ins Netz. Dann die Erleichterung. In den Nachspielminuten gab es nochmal einen Freistoß von der linken Seite des Strafraumrandes. Günni trat in scharf in die Mitte und Pfalzens Clara fälschte ihn entscheidend zum 3:4 ab. Unglaublich aber wahr.

Was für ein Spiel. Sieben Tore und die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit. Ein verdienter Sieg gegen einen schwierigen Gegner. Die Jungs glaubten bis zum Schluss an den Sieg und wurden belohnt. Jetzt geht es aber weiter. Am Samstag kommt der ASV Klausen ins Waldstadion und das wird wieder ein sechs-Punkte-Spiel.

ASC Plose: Frener Andreas, Hafner Daniel, Schatzer Marian, Messner Raphael, Knoflach Thomas, Fischer Günther, Leitner Mirko, Messner Florian, Ellemund Gabriel (65. Ellemunt Elias),  Oberhauser Maximilian, Burger Michael

SSV Pfalzen: Pallfrader Manuel, Hilber Paul, Daverda Filippo, Heinz Matthias, Clara Hannes, Niederkofler Thomas, Clara Lukas, Auer Manuel, Pallfrader Roman, Kolay Valerjan, Sinner Max

Torschützen: 1-0 Kolay Valerjan (3.), 1-1 Fischer Günther (8.), 2-1 Kolay Valerjan (31.), 2-2 Hafner Daniel (32.), 2-3 Burger Michael (34.), 3-3 Auer Manuel (61.), 3-4 Clara Lukas ET (90.)