2. Spieltag Landesliga 2015/16 SPG LATZFONS/VERDINGS – ASC PLOSE 1:0

2. Spieltag Landesliga 2015/16 SPG LATZFONS/VERDINGS – ASC PLOSE 1:0

Latzfons/Verdings bleibt unangenehmes Pflaster.

 In einem ausgeglichenem Spiel hatte am Ende Latzfons/Verdings das bessere Ende für sich und konnte in der dritten Minute der Nachspielzeit den 1:0 Siegestreffer erzielen. Vorher ging es stets hin und her, wobei beste Torgelegenheiten nicht genutzt wurden, darunter ein Elfmeter für den Gegner, den Hanspeter Obrist sich parieren liess. Die Niederlage geht aber in Ordnung, da wir nicht unser bestes Spiel ablieferten und zu wenig Dominanz auf dem Spielfeld zeigten. Hätten wir unsere Chancen aber genutzt, besonders Oberhauser Maximilian (im Bild), so wäre mehr drinnen gewesen. Nun geht’s am Samstag gegen Stegen weiter.

Auf der neuen herrlichen Sportanlage in Latzfons war noch keine Minute gespielt und die vielen Zuseher, wobei an die 150 Ploseanhänger anwesend waren, noch nicht einmal Platz genommen hatten, da stand es beinahe 1:0. Ein langer Ball wurde von unserer Verteidigung unterschätzt und Stuefer Stefan fand sich alleine vor Knoflach Philipp, der aber mit einer glänzenden Fussabwehr zur Ecke klären konnte. Nach einer Viertelstunde fanden wir nun endlich ins Spiel und hatten mit zwei Chancen durch Stockner Hansjörg (17. + 20.) als er zuerst mit einem 25 Meter Kracher zu zentral zielte und danach aus kurzer Distanz Oberhofer Andreas im Kasten anschoss. In der 30. Minute konnte sich Giudici Ivan auf rechts durchsetzen und sein Schuss ging dann knapp am Tor vorbei, auch das hineinrutschen von Oberhauser Maximilian war zuwenig. Kurz darauf erkämpfte sich Stockner Hansjörg den Ball und brachte eine Flanke vors Tor wo dann Oberhauser Maximilian mit einem schwachen Kopfball scheiterte. Plötzlich helle Aufregung im Feld und auf der Tribüne, war der Ball hinter der Linie oder nicht. Stuefer Stefan kam im Strafraum an den Ball und schloss sofort ab, Knoflach Philipp konnte den Ball nicht genügend entschärfen und der Ball ging an den Pfosten und sprang dann entlang der Linie wo dann Rabensteiner Stefan den Ball ins Seitenaus schlug. Der Schiedsrichter und der Linienrichter entschieden aber auf weiterspielen. Kurz vor der Halbzeitpause eine Flanke von Oberhauser Maximilian auf Prosch Roman der aber zu hoch zielte und eine Einzelaktion von Stockner Hansjörg der am glänzenden Oberhofer Andreas scheiterte.

Den Führungstreffer auf dem Fuss hatte dann Oberhauser Maximilian, doch beim ideale Lochpass von Stockner Hansjörg in seinen Lauf zögerte er zuerst ein wenig und kam dennoch vor Oberhofer Andreas an den Ball, doch sein Lupfer fand nicht den Weg ins Tor. In der 63. Minute konnt sich Hasler Adrian bei einem Pressball durchsetzen, doch sein Abschluss segelte knapp über die Querlatte. Bei einem weiten Ausflug von Knoflach Philipp als er einen Ball mit dem Kopf klären musste fand genau den Fuss von Stein Ivan der nicht lange zögerte und auf Tor schoss. Federpieler Patrick war aber auf dem Posten und konnte in ärgster Not zur Ecke klären. Kurz vor Ende wurde es nochmal spannend als Messner Raphael den hinter ihm postieren Elzenbaumer Matthias übersah und diesen dann unglücklich im Strafraum zu Fall brachte. Beim Elfmeter von Obrist Hanspeter war unser Elferkiller Knoflach Philipp aber auf dem Posten und konnte den Strafstoss festhalten. Im Gegenzug dann der Matchball für uns durch Oberhauser Maximilian der die Kopfballverlängerung von Stockner Hansjörg aus 5 Metern Entfernung neben das Tor schoss. So kam es wie es kommen musste. In der dritten Minute der Nachspielzeit bekamen wir den Ball nicht weg und nach mehreren Versuchen kam Hasler Adrian im Strafraum an den Ball, wobei dessen Schuss von Knoflach Philipp unglücklich ins eigene Tor abgelenkt wurde.(tj)

Aufstellung ASC Plose: Knoflach, Messner R., Prader, Rabensteiner, Federspieler, Prosch, Oberhauser, Messner F. (ab 85. Schatzer), Stockner H., Fischer, Giudici

Tore: 1:0 Eigentor Knoflach Philipp (93.)